Wie erstelle ich eine neue EMail-Vorlage?

Klicken Sie auf das Menü "Dokument Automation"

Klicken Sie auf die Schaltfläche "EMail erstellen"

Wenn das Fenster "Vorlagen" inaktiv (gesperrt) ist, klicken Sie auf irgendeinen Klienten im Projekt-Explorer und das Vorlage-Fenster wird sofort aktiviert.

Im Fenster "EMail-Vorlagen" rechts-klicken Sie auf "Quick-EMail-Vorlagen" und wählen Sie "Explore Vorlagenverzeichniss" im Kontextmenü

 

 

 

 

 

 

Der Windows Explorer öffnet sich mit dem aktuellen Vorlagen-Verzeichnis:

 

In dieses Verzeichnis kopieren / erstellen Sie Ihre EMail-Vorlagen oder weitere Unterordner für die Organisation Ihrer Vorlagen

WinJur unterstützt Vorlagen von Outlook.

 

 

 

 

 

 

Sie können mit Outlook eine neue EMail erstellen, oder
Sie nehmen ein bestehende EMail als Vorlage.

 

Nach Ihren Änderungen im Text und dem Einfügen von Platzhaltern,
speichern Sie die EMail ins Quick-Vorlage Verzeichniss:

 

  1. In Outlook, wählen Sie Datei:



  2. Im nächste Fenster wählen Sie "Speichern unter" (oder einfach "Speichern"
    wenn eine bestehende EMail-Vorlage ersetzt werden soll)



  3. Navigieren Sie zum WinJur Quick-EMail-Vorlagen Ordner

    (Siehe auch Punkt
    oben Im Fenster "EMail-Vorlagen" rechts-klicken Sie auf "Quick-EMail-Vorlagen" und wählen Sie "Explore Vorlagenverzeichniss" im Kontextmenü)



    Wählen Sie Dateityp "Outlook-Nachrichtenformat: - Unicode (*.msg)",  geben Sie
    der Vorlage einen beschreibenden Name und speichern Sie sie.

    Die Namen der Vorlagen / Unterordner werden automatisch von WinJur übernommen.
    Sie können die Vorlage-Anzeige in WinJur aktualisieren, im Fenster "Vorlagen"
    das Kontextmenü aufrufen und "Aktualisieren" wählen.

    WinJur unterstützt Vorlagen mit verschiedenen Sprachen

    WinJur unterstützt auch Outlook-Vorlagen mit Typ .oft.


Testen Sie die neue Vorlage!

in WinJur:

 

sollte in Outlook ergeben:

 

TIPP: Arbeitsablauf mit Vorlagen

  1. Nehmen Sie (öffnen) ein bestehendes EMail oder erstellen Sie eine neue EMail
  2. "Neutralisieren" Sie den Inhalt in der EMail
  3. Versehen Sie die EMail mit entsprechenden Platzhaltern
  4. Speichern Sie dies mit einem gut beschreibenden Name in das "Quick-EMail-Vorlagen"-Verzeichnis
  5. Wechseln Sie zu WinJur und aktualisieren Sie das Vorlage-Fenster
  6. Jetzt sollte die neue EMail-Vorlage sichtbar sein und kann entsprechend sofort benutzt werden

 

Weitere Themen:

 

team@winjur.com - ©2017 WinJur® International AG

Wir entwickeln WinJur® weiter für Sie...